Digital Excellence Sprint

Der Grundstein f├╝r eine erfolgreiche digitale Transformation

avenga.com

Bekannt aus

Forbesdev-insiderMoreThanDigital

Computerwochemanageit_logo_444x257-1-1IT_Finanzmagazin

 

Erfolgschancen von Digitalisierungsprojekten maximieren

Neue Herausforderungen brauchen neue L├Âsungen. Darum planen im DACH-Raum fast neun von zehn Unternehmen und Beh├Ârden, ihre Digitalisierung zu priorisieren und auszubauen*. Doch damit diese gelingt, m├╝ssen alle Stakeholder am gleichen Strang ziehen. Profitieren Sie von unserer 20+ j├Ąhrigen Erfahrung in der digitalen Transformation und erfahren Sie, worauf es bei einem erfolgreichen Projektstart ankommt.
*Quelle: Capgemini

Woran scheitern IT-Projekte?

Faktor_Mensch

Faktor Mensch
Unklare Ziele, Uneinigkeit zwischen Stakeholdern sowie fehlende Akzeptanz und Zuarbeit sorgen regelm├Ą├čig daf├╝r, dass Digitalisierungsprojekte scheitern.

IT-Systemlandschaft

IT-Systemlandschaft
Historisch gewachsene IT-Systeme im Backend sind auf Sicherheit und Stabilit├Ąt ausgerichtet. Sie garantieren einen reibungslosen Ablauf des Alltagsgesch├Ąfts, aber erschweren die zeitnahe Umsetzung kundenzentrierter L├Âsungen.

quote_blue

80% aller Digitalisierungsprojekte werden noch in der Pilotphase abgebrochen oder werden nicht erfolgreich sein.

Quelle: accenture "Ein neuer Weckruf zur Digitalisierung"

quote_blue

Die gr├Â├čten Erfolgsfaktoren der digitalen Transformation: Eine klare Zielsetzung (50%), das Finden einer passenden technologischen L├Âsung (43%) und die Zustimmung und Unterst├╝tzung aus verschiedenen Unternehmensbereichen (41%).

Quelle: IFS "Digital Transformation Investment in 2020 and Beyond"

quote_blue

70% aller digitalen Transformationsbem├╝hungen bleiben hinter ihren Zielen zur├╝ck.

Quelle: accenture

Warum ist der Projektstart so entscheidend?

Die Weichen f├╝r den Erfolg von IT-Projekten werden in der Regel direkt zu Beginn gestellt. Schaffen es die Verantwortlichen zu diesem Zeitpunkt nicht, die verschiedenen Stakeholder auf ein gemeinsames Ziel einzuschw├Âren, ist das Scheitern oftmals bereits vorprogrammiert. Dies gilt insbesondere bei gr├Â├čeren Projekten, in die viele verschiedene Interessengruppen mit konkurrierenden Anspr├╝chen involviert sind.

Wie unterst├╝tzt der Digital Excellence Sprint in dieser Phase?

Der Digital Excellence Sprint bietet relevanten Stakeholdern die M├Âglichkeit, ihre W├╝nsche, Bed├╝rfnisse und Anforderungen einzubringen. Dies erh├Âht die Akzeptanz von Projekten signifikant. Zudem hilft die fr├╝hzeitige Auseinandersetzung mit den Interessengruppen, potenzielle Konflikte zu identifizieren und entsprechende Ma├čnahmen zu ergreifen.

Wozu dient ein Proof of Concept (PoC)?

Komplexe IT-L├Âsungen sind in PowerPoint-Folien und Excel-Listen allein nicht greifbar. Daher bietet ein im Digital Excellence Sprint realisierter PoC drei entscheidende Vorteile: 

  1. Er belegt die prinzipielle Durchf├╝hrbarkeit eines Vorhabens unter Ber├╝cksichtigung der vorhandenen Gegebenheiten. 
  2. Die Stakeholder m├╝ssen die gew├╝nschte L├Âsung nicht l├Ąnger vor ihrem geistigen Auge visualisieren, sondern k├Ânnen sie virtuell sp├╝ren und ausprobieren. 
  3. Gew├╝nschte ├änderungen oder Vorschl├Ąge inklusive der damit einhergehenden technischen Konsequenzen lassen sich praktisch demonstrieren. Die Gefahr m├Âglicher Missverst├Ąndnisse wird so erheblich gesenkt.

Ablauf des Digital Excellence Sprints

Der Digital Excellence Sprint erstreckt sich ab dem Kick-Off ├╝ber vier Wochen. Am Ende steht der erste Prototyp und Sie erhalten eine klare Empfehlung f├╝r die n├Ąchsten Schritte.

Phasen_Digital_Excellence_Sprint
Phasen_Digital_Excellence_Sprint_mobil
Kick-Off-Meeting


Identifikation von:

  • Stakeholdern
  • Herausforderungen
  • Zielen
  • IT-Architektur

Ergebnis:

  • Projekt-Scoping
  • Roadmap-Planung

 

Anforderungen


Benutzeranforderungen:

  • Verstehen von Benutzer-Rollen und -Funktionen innerhalb der Prozesse
  • Erfassung des Status Quo der individuellen Benutzerprozesse
  • Identifikation beteiligter Systeme, Funktionen und manueller Datenerfassung

Technische Anforderungen:

  • Validierung der System APIs
  • Untersuchung des Datenmodells

Ergebnis:

  • User Journeys
  • Data Flow Map

 

Analyse & Entwicklung


Strategie, UX, UI:

  • Vision f├╝r das zuk├╝nftige System und die Prozesse
  • Prozessverbesserung an einem Beispielprozess (High-Value-Case)

Entwicklung:

  • Identifikation wichtiger und veralteter Systeme
  • Entwicklung einer zuk├╝nftigen Architekturl├Âsung

Ergebnis:

  • UX/UI-Prototyp
  • Modell der Zielarchitektur
  • Konzeption der Entwicklung

 

Prototyp & Pr├Ąsentation


Pr├Ąsentation von:

  • Ergebnissen vorheriger Schritte
  • UX/UI-Prototyp
  • Handlungsempfehlungen

Ergebnis:

  • PoC
  • Pr├Ąsentation als PDF-Datei
  • Klare Empfehlungen f├╝r die n├Ąchsten Schritte

 

Greifbare Resultate statt 300 Seiten Consulting-Theorie

Digital_Excellence_Sprint_Vorteile
Digital_Excellence_Sprint_Vorteile_mobil

Sprechen Sie mit uns

Oder sollen wir uns melden?

├ťber Avenga

Avenga vereint die Kreativit├Ąt und Innovationskraft einer Digital-Agentur mit der Umsetzungsst├Ąrke eines gro├čen IT-L├Âsungsanbieters und erzielt schnell nachhaltige Ergebnisse. Wir verhelfen unseren Kunden zu mehr Agilit├Ąt und einem beschleunigten Marktzugang. Mit Projekten entlang der gesamten digitalen Wertsch├Âpfungskette von der Strategie bis zur Umsetzung von Software-, User-Experience- und IT-L├Âsungen inklusive Hosting und Betrieb begleiten wir Konzerne und mittelst├Ąndische Unternehmen bei der digitalen Transformation. Auf unsere ├╝ber zwanzigj├Ąhrige Erfahrung vertrauen Finanz- und Versicherungswirtschaft, Pharmaindustrie und Gesundheitswesen, Immobilien- und Automobilbranche sowie Medien und Handel.

Eine Auswahl unserer Kunden, denen die Methodik bereits zum Erfolg verholfen hat:

HDI_logo
Allianz_color
Uelzener_color
novoferm_color